Mittwoch, 2. April 2014

Barfußschuhe/Minimalschuhe auswählen leicht gemacht

„Welchen Schuh sollte ich denn zum Ballengang tragen?“ So oder so ähnlich flattern bei mir fast täglich E-Mails von Bloglesern herein. Diese Frage kommt sogar häufiger als „Wie geht Ballengang?“. Scheinbar habe ich mit meinem Buch einen ganz guten Job gemacht.

Es gibt in der Tat immer mehr Anbieter von Minimalschuhen, Barfußschuhen oder wie-auch-immer-sie-genannt-werden-Schuhen. Und um es vorweg zu nehmen: „Gebraucht“ werden Schuhe für den Ballengang natürlich überhaupt nicht, denn barfuß kommt er fast von selbst. Die Frage ist also richtiger: „Welche Schuhe behindern mich nicht beim Ballengang?“

Natürlich sind Geschmäcker verschieden. Was der eine Hersteller als tolles Design anpreist, findet ein Kunde toll, der andere einfach nur hässlich. Es gibt aber abseits dieser persönlichen Note vier Merkmale, die ein Ballengang-Schuh auf jeden Fall erfüllen muss. Das angefügte kleine Video zeigt Ihnen diese Merkmale am Beispiel des „Townster“ von Joe Nimble. Es gibt andere gute Hersteller, ich persönlich trage diese Marke jedoch ziemlich gerne und bereits seitdem es diese Marke gibt. Warum also nicht einmal etwas zurückgeben für schöne Schuhe.

Da die Nimbletoes im Sortiment immer breiter aufgestellt sind, empfehle ich: max 4mm Sohle und Halbschuh. Je mehr Sohle desto weniger Kontakt zum Boden. 4mm haben für mich im Winter und auch auf Survival-Trips auf Geröll und im Matsch sehr gut funktioniert. Wenn der Einsatz es nicht unbedingt erfordert, ist immer ein Halbschuh vorzuziehen, da so die Beweglichkeit des Fußes nicht eingeschränkt wird. Auf besagtem Survival-Trip waren die Schuhe hoch aber nur, um nicht ständig Wasser von außen in den Schuhen stehen zu haben :). Fürs Gefühl immer Halbschuhe.

Viel Spaß mit diesem kurzen „schnittigen“ Video ;)