Mittwoch, 29. Februar 2012

Ballengang - das ursprüngliche Bewegungsmuster

Liebe Leser,

nachdem mich immer mehr E-Mails und Nachhrichten interessierter Leser meines Buches erreichen, die sich mit dem "neuen" Bewegungsmuster beschäftigen, kitzelt es mich doch in den Fingern, um einen Sachverhalt klarzustellen.



Natürlich ist der Ballengang für viele Zivilisationsmenschen neu - auch wenn Sie ihn in früher Kindheit bereits genutzt haben. Er ist aber keine neue Technik oder Weiterentwicklung sondern unser ursprünglichstes Bewegungsmuster, das über Jahrtausende genutz wurde. Nicht ohne Grund kann man ihn bei Völkern, die fernab der modernen Zivilisation leben immer wieder ganz natürlich entdecken. Im folgenden Video - dem natürlich eine eher traurige Geschichte zugrunde liegt - sehen Sie etwa bei Minute 3 den perfekten Übergang von Ballengehen zu Ballenlaufen. Demonstriert von einem kleinen Mädchen, das in seinem Leben sicherlich niemals Schuhe benutzt hat. Sie sehen hier also ein sehr unverfälschtes Bewegungsmuster. Beachten Sie wie "lang" und grazil der Körper beim Bewegen anmutet. Eine Art des funktionalen Bewegens, die Sie in Ihrer Nachbarschaft wohl selten erleben dürfen.




Und auch das folgende kurze Image-Video unter http://www.survivalinternational.org/films/primitive beginnt mit einem Kind, das sich auf unebenem Terrain - in diesem Fall auf einem Baumstamm - im tastenden Ballengang fortbewegt. Eine Situation in der wir überingens ebenso agieren würden, um nicht vom Baum herunterzufallen. Selbst die explizit aufstampfende Mannergruppe in der Mitte des Clips scheint es nicht zu schaffen, mit der Ferse aufzusetzen und "abzurollen". Einige verfallen sogar bei diesem eher "gemachten" Gehen in den Ballengang.

Der Ballengang ist also alles andere als neu. Im Gegenteil er ist bereits sehr alt und erprobt. Vielleicht war er schon immer da seit Menschen gehen und laufen. Wie viele sehr nützliche Dinge der Vergangenheit wurde er aber vergessen. Zum Glück leben wir heute in einer Zeit, in der nicht nur traditionelle und natürliche Heilverfahren wieder ans Tageslicht kommen sondern auch das Thema Gesundheit und Bewegen neu beleuchtet wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen